Home MUSIKPRODUKTION STORM

Rasiermesser

Feine Schneidwaren aus der englischen Stahlstadt Sheffield waren um 1790 in Europa noch konkurrenzlos. Hohlgeschliffen, hochglanzpoliert und mit Perlmutt- oder Elfenbeingriff verziert waren die Messer, die Bland Haydn überreichte. In Solingen stellte man zu jener Zeit zwar wertvolle Dolch- und Schwertklingen her, die Kunst des Hohlschliffs und der feinen Politur aber beherrschte man hier noch nicht. Das änderte sich wenige Jahre später, als der junge Solinger Daniel Peres nach jahrelangen Versuchen endlich dem Geheimnis der englischen »schwarzen Polierpaste« auf die Spur kam und kurz nach 1800 in Solingen die erste Fabrik baute. in dieser Zeit fällt auch die Gründung des Sponors dieser CD, der Firma Wüsthof, die bereits 1814 im Adreßbuch für das Herzogtum Berg als Fabrik aufgeführt wird. 1895 wurde der Dreizack als Symbol für For und Qualität beim Kaiserlichen Patentamt in Berlin als Warenzeichen eingetragen. Heute ist die Firma ED. WÜSTHOF DREIZACKWERK SOLINGEN einer der größten Hersteller hochwertiger Schneidwaren in Europa. in der Firmengeschichte spielten Rasiermesser eine gewichtige Rolle. Der Katalog von 1904 zeigt 54 verschiedene Modelle, der von 1922 gar 74. Die Produktion endete in den 70er Jahren, als die Rasierklinge und der Rasierapparat die alten Rasiermesser endgültig ersetzt hatten.

Mehr zum Thema

Aktuelles | Links | AGB | Kontakt | Impressum
© 2018 musikproduktion-storm.de